Breit, breiter, noch breiter: die Autos von heute

Der Peugeot 208 hat 0,9, der VW Golf 7 hat 1,3 und der aktuelle BMW 3er 2,9. Leider rede ich bei diesen Zahlen nicht vom durchschnittlichen Benzinverbrauch, sondern von der Anzahl an Zentimetern, um den die Autos jeweils im Vergleich zum Vorgänger in der Breite zugelegt haben. Wird ein Auto-Modell neu aufgelegt, ist es meistens so, dass nicht nur die Modellnummer zunimmt, sondern auch die Außenmaße. Ich frage mich, ob dieser Trend wirklich sein muss?

Es mag seine Berechtigung haben, dass die heutigen Autos im Vergleich zu denen von vor 30 oder gar 40 Jahren gewachsen sind. Airbags, höhere Stabilität bei Unfällen, mehr Geräuschdämpfung, höherer Komfort, mehr Platz… – das alles hat seinen Preis und muss natürlich auch irgendwo verstaut werden.

Weiterlesen →

Der neue Volkswagen Golf 7: immer noch solide

Knappe vier Jahre ist es her, dass VW den letzten neuen Golf vorgestellt hat. Der Golf VI als Nachfolger des Golf V erntete schon damals ein wenig Häme. Er sei ja eigentlich nur ein Facelift, unterscheide sich nur kaum von seinem Vorgänger. Das ganze dann auch noch als einen kompletten Versionssprung zu verkaufen – na, man wusste nicht so recht, was die Wolfsburger sich dabei gedacht haben.

© Lisa / the-car-addict.com

Weiterlesen →

Einkaufstipp: Autozubehör für den Winter bei Aldi

Ein kurzer Einkaufstipp am Sonntag Nachmittag: Bei Aldi Süd gibt es ab morgen, Montag 15.10.2012, eine ganze Reihe von Zubehörartikeln, um das Auto gut durch den Winter zu bringen. Zwar steht bei mir erst demnächst das erste eigene Auto an, doch dann kommt es auf jeden Euro an. Und so werde ich mich morgen wohl mal ordentlich eindecken: Angefangen bei Reifenbaum und Drehmomentschlüssel, über Scheibenenteiser und Thermoauflage bis hin zur Warnweste werde ich wohl ein paar Euro dort lassen.

Das sind ja auch alles Teile (höchstens vielleicht abgesehen vom Drehmomentschlüssel), bei denen man kaum etwas falsch machen kann. Und wenn man als armer Student dann ein paar Euro sparen kann – umso besser! 😉

Fiat 500L: Der kleine wird größer

Der Fiat 500. Würde ich mich jetzt in die Klischee-Abteilung begeben, ich würde sagen, er ist ein Frauenauto. Runde Scheinwerfer, eine runde Karosserieform, ja sogar runde Räder hat er. Er vermag es nicht, mich von sich zu überzeugen. Ihm fehlt meiner Ansicht nach das kantige, aggressive, „männliche“, eben die Eigenschaften, die es braucht, um mich dennoch für das Auto zu begeistern, obwohl er nur ein Kleinwagen ist und nicht unbedingt für herausragende Fahrleistungen bekannt ist.

Nichtsdestotrotz bringen die Mannen aus Turin einen Cousin des Cinquecento-Nachfolgers in die Ausstellungsräume (und man mag für sie hoffen auch auf die Straßen): den Fiat 500L. Cousin deshalb, denn er basiert nicht auf dem „normalen“ 500er, sondern auf Fiats ’New Small Plattform’. Und augenscheinlich legt der 500L auch Wert darauf, sich zu unterscheiden.

© Fiat Group

Weiterlesen →

Der Skoda Rapid: einfach pfiffig

Škoda hat heute in Essen Journalisten und Bloggern seinen neuesten Spross vorgestellt: den Škoda Rapid. Eine Kompaktlimousine, zwischen Fabia und Octavia angesiedelt, die vor allem durch ihre Funktionalität bei einem ziemlich niedrigen Einstiegspreis bestechen möchte. Ab 13.990 Euro ist der Škoda Rapid zu haben – natürlich in der bekannten Volkswagen-Qualität.

Der Škoda Rapid in voller Fahrt – © Sebastian Bauer / passiondriving.de

Was sagen denn die Blogger die vor Ort waren und den Škoda Rapid bereits ein bisschen fahren konnten? Auto-Diva Nicole und Björn von Mein Auto Blog wurden von der hohen Alltagstauglichkeit überzeugt. Ein Familienauto ohne Schnick-Schnack, das aber mit praktischen Details auftrumpfen kann: Angefangen mit dem Eiskratzer, der im Tankdeckel verstaut wird, einer extra Halterung für eine 1,5 Liter-Flasche im Fond oder dem Gepäcknetz im Kofferraum – alles wirkt ziemlich durchdacht.  Weiterlesen →

TV-Tipp: Transporter – Die Serie

Wer auf schöne und schnelle Autos, perfekt choreografierte Action und eine gewisse Prise Humor steht, dürfte in den letzten Jahren nicht an den drei Filmen der Transporter-Reihe vorbeigekommen sein. Jason Statham alias Frank Martin ist Chauffeur für allerlei Dinge, mit denen normale Taxifahrer eher nichts zu tun haben möchten. Als ehemaliger Elitesoldat hat er sich in Südfrankreich niedergelassen und ein Transportunternehmen der besonderen Art aufgebaut: Er ist der Fluchtfahrer für Bankräuber, fährt Pakete mit zweifelhaftem Inhalt von A nach B oder bekämpft die Bösen der Bösen. Dafür gibt es drei Regeln, gegen die seine Geschäftspartner lieber nicht verstoßen sollten:

Regel Nr. 1: Keine Änderungen an der Vereinbarung.
Regel Nr. 2: Keine Namen.
Regel Nr. 3: Öffne niemals das Paket. 

Transporter – Die Serie (© Patrick Curtet)

Weiterlesen →

Seite 21 von 24« Erste...10...1920212223...Letzte »