Opel Adam: Die Serienproduktion läuft! + Werbespots

Bei den langen Vorlaufzeiten, die ein Auto vom ersten Gerücht über Erlkönig-Fotos und Publikums-Präsentation bis hin zum eigentlichen Start bei den Händlern zurücklegt, kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. So ging es mir beinahe beim Opel Adam, der ja schon im September in Paris auf der Motorshow vorgestellt wurde und auch danach schon bei verschiedenen Fahrveranstaltungen von der Presse „in die Hand genommen“ werden durfte. So hatte ich glatt, nun ja, verdrängt, dass der Adam noch gar nicht so auf unseren Straßen unterwegs ist.

Das wird sich aber nun ändern. Denn seit gestern ist die Produktion im Werk Eisenach gestartet, und bald werden wir dann auch die ersten Adams auf den Straßen sehen. Ich bin schon sehr gespannt, wie der „Kleine“ sich so in der Realität darstellen wird, auf den Bildern gefällt er mir ja schon recht gut.

© GM Company

© GM Company

Weiterlesen →

Einfache Leistungssteigerung für das Auto durch Chiptuning

Fährt man so wie ich nur ein Auto mit knapp über 60 PS, kommt beim ein oder anderen Überholversuch doch mal der Wunsch auf, ein wenig mehr Leistung unter der Motorhaube zu haben. Möchte man nicht gleich ein ganz neues Auto kaufen oder zumindest den Motor wechseln, steht man erst mal etwas verloren da. Vorausgesetzt man hat einen turboaufgeladenen Motor, gibt es aber durchaus Abhilfe: Chiptuning ist das Zauberwort.

Im Gegensatz zu Tuningmaßnahmen, bei denen das halbe (oder manchmal auch das ganze) Auto umgebaut wird, „nur“ um mehr Leistung zu erhalten, ist das Chiptuning vor allem ein Eingriff in die Software des Motorsteuergeräts. Je nach Art des Chiptunings werden entweder direkt die Parameter des Motormanagements verändert oder mit einer zusätzlichen Box wie der Ultimate Version des Racechips nur die Werte der Hochdruck-Pumpe verändert. Das hat den Vorteil, dass bei einem Werkstattbesuch, wenn das Steuergerät ein Update bekommt, die Tuning-Werte nicht wieder verloren gehen.

Apropos Werkstatt: Man muss sich bewusst sein, dass so ein Chiptuning-Eingriff auch eine Veränderung des Motors ist, weshalb dadurch in der Regel die Gewährleistung des Herstellers verloren geht. Sollte es also nach dem Tuning einen Defekt am Motor geben, darf man sich keine allzu großen Hoffnungen auf eine Übernahme der Kosten durch die Werkstatt machen. Auch gibt es Berichte, dass der Turbolader durch das Chiptuning unter Umständen leidet. Das kann man aber dadurch relativieren, dass selbst ein „unbearbeiteter“ Motor stärker leiden würde, wenn man ihn ständig auf der letzten Rille fährt.

Grundsätzlich würde ich sagen, dass Chiptuning durchaus eine interessante und unter Umständen auch kostengünstigere Variante zur Leistungssteigerung des Motors ist. Neben der Leistungssteigerung versprechen die meisten Chiptuner auch eine Reduzierung des Spritverbrauchs – das dürfte sich allerdings vermutlich durch die dann noch sportlichere Fahrweise durchaus wieder relativieren, oder? 😉

Gibt es hier bei euch schon Erfahrungen mit Chiptuning? Mein alter Polo ist leider mangels Turboaufladung nicht dafür geeignet – da werde ich dann wohl doch nicht um ein neues Auto herumkommen. 🙂

Autonomes Fahren etwas anders: Der unsichtbare Fahrer

Gestern schrieb ich noch über Audis Fortschritte bei der Entwicklung autonom fahrender Autos, bei denen das Auto schon heute etwa selbstständig ein- und ausparken kann. Dass das Auto aber auch alleine durch’s Drive-in fährt um die bestellten Burger abzuholen wird wohl noch lange Zukunftsmusik bleiben. Oder doch nicht? Seht selbst:

Der Audi, der ganz alleine fährt

Für den Autobegeisterten von heute sind nicht mehr nur die reinen Automessen interessant, wenn es um Neuvorstellungen von Produkten der Autohersteller geht. Inzwischen präsentieren die sich auch immer mehr auf Elektronikmessen, wie sie z.B. derzeit mit der CES in Las Veges. Consumer Electronics Show – eine der größten Messen für Elektronik und Unterhaltungsmedien, weltweit. Bei den riesigen Infotainment-Systemen der aktuellen Modelle ist es aber auch kein Wunder, dass auch Elektronikmessen für die Hersteller interessant werden. Nun hat Audi dort aber doch eine kleine Sensation präsentiert: das selbstfahrende Auto mit vier Ringen am Kühlergrill.

Audi A7 mit Audi connect

Es geht auch ohne… Fahrer

Weiterlesen →

Videotipp: Sabine Schmitz – die schnellste Frau am Ring

Ein kurzer Tipp am späten Abend: Der SWR hat am vergangenen Wochenende ein Porträt über die „schnellste Frau am Ring“ gesendet. Die Rede ist natürlich von Sabine Schmitz, der sympathischen Rennfahrerin, die sogar einen Ford Transit in nur knapp mehr als 10 Minuten über die Nordschleife gejagt hat. Dass ihr Leben aber auch noch andere Seiten abseits des Rennsports hat, hätte ich nicht vermutet. (Die beste Stelle des Videos finde ich übrigens die, in der sie begründet, warum sie so schnell fährt: Sie musste zurück in die Hotelküche der Eltern, den Nachtisch zubereiten.) 🙂 Aber seht selbst…

Sabine Schmitz SWR

Spartipp für Peugeot-Käufer

Peugeot 107 – © Peugeot Deutschland

Peugeot 107 – © Peugeot Deutschland

Wer mit dem Gedanken spielt, einen Peugeot zu kaufen, hat noch bis zum 31. März 2013 einen besonderen Kaufanreiz: Für jeden sofort verfügbaren Wagen gibt es 1000 Euro Rabatt. Einfach mal so, pauschal, ohne großes Verhandeln. Ist ja schon mal nicht schlecht, oder? Da fällt es auch nicht mehr so ins Gewicht, dass Peugeot im Zuge des Jahreswechsels die Preise seiner Modelle leicht anheben musste, durchschnittlich um 1 Prozent. So kostet z.B. das Einstiegsmodell Peugeot 107 als Dreitürer mit 68 PS nun 9750 Euro statt 9650 Euro und fällt damit immer noch in die Liste der Neuwagen unter 10.000 Euro.

Wer von euch ist denn Peugeot-Fahrer?

KIA integriert Google Maps in seine Autos

Internet im Auto interessiert mich als Blogger und Technologie-Begeisterten ja quasi schon von Haus aus. Dahingehend interessiere ich mich natürlich bei Autos (neben den Fahreigenschaften) immer vor allem für die Infotainment-Systeme. KIA hat nun ankündigt, ab dem kommenden Jahr Google Maps in sein UVO eServices genanntes Bordsystem einzubinden. Dieses soll dann dazu dienen, neben der Navigation auch die Point-of-interest (POI) – also z.B. Bahnhöfe, Supermärkte, Krankenhäuser etc. – aufzufinden.

KIA UVO – © KIA MOTORS

KIA UVO – © KIA Motors America

Weiterlesen →

Seite 15 von 24« Erste...10...1314151617...20...Letzte »