rallytheworld.com – das Portal für Rally-Fans [Advertorial]

Volkswagens Engagement in der World Rallye Championship scheint sich auszuzahlen: In der diesjährigen WRC-Saison haben die Wolfsburger es gleich auf Anhieb in ihrer Debutsaison geschafft, sowohl den Fahrer- als auch den Beifahrer-Weltmeistertitel zu holen. Im Polo R WRC haben Sébastien Ogier und Julien Ingrassa in diesem Jahr gezeigt, dass auch mal ein anderer Hersteller außer Citroen auf den Rallye-Strecken dieser Welt Bestleistungen abliefern kann.

Rally the world

Aber jetzt mal ernsthaft: Wer hat hierzulande mitbekommen, dass ein Volkswagen-Fahrer Rallye-Weltmeister geworden ist? In den Medien wird doch hauptsächlich vom anstehenden vierten Formel 1-Weltmeisterschaftstitel von Sebastian Vettel berichtet, wenn’s hochkommt gerade noch eben so von DTM-Entscheidungen. Und das, obwohl viele sagen, dass Rallye-Sport doch wesentlich ansprechender und interessanter ist, als 22 Autos dabei zu beobachten, wie sie eineinhalb Stunden lang im Kreis fahren. Deshalb hat Volkswagen nun mit Rallyetheworld.com ein Web-Magazin geschaffen, das dem Rallyesport und natürlich vor allem dem Rallyeableger des zweitgrößten Automobilkonzerns der Welt mehr Aufmerksamkeit verschaffen soll. Dort findet in den täglichen Artikeln, die Hintergrundinformationen zum VW-Rallyeteam anschaulich vermitteln auch dieses Gratulationsvideo an Sébastien Ogier zum Gewinn der Rallye-WM:


Aber auch sonst findet man dort allerlei interessante Informationen rund um die WRC, Rally-Fans sollten dort auf jeden Fall fündig werden. So wird etwa erklärt, wie es dazu kam, dass Rallye-Fahrzeuge oder gezeigt, wie sich ein Golf 4Motion im Duell gegen einen Parcours-Läufer in der Kiesgrube schlägt. Auch kann man selbst am Steuer des Polo WRC auf die Suche nach den nächsten Rundenrekorden gehen – wenn auch nur virtuell im Spiel (was es übrigens auch für iOS- und Android-Handys gibt).

Wer sich also auch nur ein bisschen für den Rallysport interessiert, sollte mal auf rallytheworld.com vorbeischauen. Oder auch, wenn man auf schönes Webdesign steht – denn auch in dieser Hinsicht ist rallytheworld durchaus interessant gestaltet.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 18.10.2013 › "Auto .. geil"

  2. Sieht ja ganz gut aus bislang, mal sehen, ob sich das halten kann, edles Design und übersichtlich. Könnte zu einem Vorbild unter den ganzen Rennsport-Seiten werden. Werd das auf jeden Fall mit Interesse verfolgen…

  3. Sehe ich genauso – endlich keine Kreisfahrerei, sondern Action und an Matthias kann ich mich auch anschließen – die Webseite sieht hervorragend aus, kannte ich zwar schon zuvor, aber muss ich hier noch Mal loben!