Neuer Weltrekord des Mazda MX-5

Wenn man Autohersteller und Weltrekorde in einem Satz erwähnt, sind meist Rekorder technischer Natur gemeint: Da geht es dann um Geschwindigkeitsrekorde, neue Bestleistungen im Gewichtssparen oder dem Größenwahn erlegene Karosserien, um nur mal einige Beispiele zu nennen. Dass man als Automobil-Marke es auch auf ganz andere Weise ins Guiness-Buch der Rekorde schaffen kann, hat nun Mazda gezeigt. Zum Abschluss des MAX-5 2013-Events im niederländischen Lelystad bildeten 683 Mazda MX-5 den längsten Korso mit Mazda-Fahrzeugen. Damit sorgten die 1.450 Teil- nehmer dafür, dass der 2010 in Essen aufgestellte Weltrekord mit 459 Mazda MX-5 nun Geschichte ist.

Mazda MX5 Korso Weltrekord

Bei dem Event am vergangenen Wochenende, stand das RDW Testzentrum im Mittelpunkt für die Mazda-Fans. Allemöglichen Fahrzeuge der Japaner stellten sich vor, u.a. eine besondere Version des MX-5: eine Rennvariante der aktuellen Modellgeneration führte die Parade durch die Polderlandschaft von Flevoland. Kein Wunder, dass dabei so viele der Mazda-Roadster zusammengekommen sind: Der MX-5 ist einfach ein Klassiker. Wer relativ bezahlbar Cabrio-Feeling erleben möchte, kommt mit dem flachen Japaner voll auf seine Kosten. In den mittlerweile drei Generationen wurden seit dem Produktionsstart im Jahr 1989 über 900.000 Modelle verkauft. Und auch wenn ich bisher nur ein paar Mal in einem Mazda MX-5 mitgefahren bin, machte das Auto durchaus Laune – obwohl wenn der Spritverbrauch bei den älteren Modellen nicht ganz ohne sein soll.

Mazda MX5 Rennversion

Ich finde die Aktion von Mazda jedenfalls eine nette Abwechslung in der eher eintönigen der „Modell XY hat Preis XY gewonnen“-Pressemitteilungsflut, die mich täglich überströmt und hat deshalb durchaus eine Erwähnung hier verdient, findet ihr nicht?

Fotos: Mazda