BMW ActiveE bei DriveNow in München und Berlin fahren

In Großstädten wie Hamburg, Berlin oder München lohnt sich ein eigenes Auto kaum noch. Ständig verstopfte Straßen, keine freien Parkplätze und bei den Benzinpreisen sowieso kein günstiger Spaß mehr. Trotzdem möchte man in manchen Situationen einfach nicht auf ein Auto verzichten, sei es beim Wocheneinkauf oder um doch mal   vom einen Ende der Stadt zum anderen zu kommen, weil die ÖPNV-Verbindung dann doch nicht so optimal ist. Car Sharing ist also das Zauberwort, bei dem sich auch Hersteller wie Mercedes (Car2Go) oder BMW mit DriveNow immer stärker engagieren. Ist man in Berlin oder München unterwegs, kann man bei DriveNow jetzt ein (noch) besonderes Fahrzeug erwischen: den vollelektrischen BMW ActiveE.

BMW ActiveE

20 Fahrzeuge aus der deutschlandweiten Testflotte des aktuellen Technologieträgers der BMW Group stehen nun in der bayerischen Landeshauptstadt den DriveNow-Kunden zur Verfügung, in Berlin werden sogar 40 BMW ActiveE in das Angebot aufgenommen. 70 weitere BMW ActiveE fahren bereits seit einiger Zeit in der DriveNow Flotte San Francisco

Der BMW ActiveE ist ein Versuchsfahrzeug auf Basis des BMW 1er Coupé, mit dem Erkenntnisse über technische Daten, aber auch über das Verhalten der Kunden gewonnen werden sollen. Und er dient natürlich als Wegbereiter für den Ende des Jahres erscheinenden BMW i3, der das erste vollelektrische Serienfahrzeug der Münchener wird. Denn es wird im alltäglichen Realbetrieb der elektrische Antriebsstrang getestet, der dann als Komponente in den i3 integriert wird.

Wer also schon immer mal in einem vollelektrischen Auto fahren wollte, kann das inzwischen auch per Car Sharing recht günstig erleben. Ich hatte im letzten Jahr ja schon mal die Gelegenheit, in einem vollelektrischen VW Golf zu fahren. Beim ersten Mal ein durchaus spannendes Erlebnis!