Statistik: Die schlechtesten Autofahrer in Nordrhein-Westfalen

Bekanntlich habe ich meinen Hauptwohnsitz noch immer im Kreis Mettmann, dem am dichtesten besiedelten Kreis Deutschlands. Dementsprechend gibt es dort auch viele Autofahrer und die fahren offensichtlich gar nicht mal schlecht: Wie der Radiosender 1LIVE nun ausgewertet hat, kommen die Mettmanner Autofahrer auf den vorvorletzten Platz der schlechtesten Autofahrer in NRW. Besser fahren nur noch die Ennepe-Ruhr-Kreisler und die Neusser. Die schlechtesten Autofahrer kommen hingegen aus Bielefeld, gefolgt von Wuppertal und Hagen.

1LIVE-Sektorreport-Autofahrer-Screenshot

Für die Statistik wurden verschiedene Kategorien aufgestellt und die Autofahrer aus den 53 nordrhein-westfälischen Städten und Landkreisen bewertet. Feste und mobile Blitzer wurden eingerechnet, ebenso die Ergebnisse des letzten NRW-Blitzmarathons verglichen, die Höhe der gezahlten Parktickets pro Autofahrer errechnet, Fahrverbote und eingezogene Führerscheine gezählt und die Unfallstatistiken ausgewertet. Die schlechte Position für Bielefelder Autofahrer lässt sich wohl darauf zurückführen, dass gegen sie die meisten Fahrverbote verhängt wurden.

Da können wir ja jetzt nur hoffen, dass auch die Auto-Versicherer sich diese Ergebnisse zu Herzen nehmen und ihre Policen anpassen. 😉 Vielen Dank an Alex Kahl aka Der Probefahrer für den Hinweis – er kommt übrigens aus Bielefeld…
Die komplette Auswertung gibt es natürlich direkt bei 1LIVE.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Schlechte Autofahrer | wABss

  2. Hab mir die Liste mal angeschaut, und weiß nicht ob man der Auswertung Glauben schenken kann. Münster ist auf platz 10, dabei fahren die doch fast alle Fahrrad, das zählt nicht… 😛