BesserMitfahren.de: Eine neue Alternative zu Mitfahrgelegenheit.de

Wie schon Anfang der Woche berichtet, verlangt das Portal Mitfahrgelegenheit.de nun 11 Prozent Provision für die Vermittlung von Mitfahrern von den Fahrern. Ein ziemlich krasser Preisanstieg, der, zusammen mit der teilweise Nutzer-unfreundlichen Zwangsnutzung des Buchungssystems, für viel Unmut bei den Mitgliedern des Portals sorgte. Wenn man den Beiträgen auf der Facebook-Seite von Mitfahrgelegenheit glauben darf, haben viele ihren Account dort bereits gelöscht. Der Bedarf an einer solchen Plattform ist aber Ungebrochen – die große Chance für alle Mitbewerber, die bislang eher im Schatten des großen Riesen dümpelten. Einige hatte ich im letzten Post schon genannt, ein anderes wird gerade erst aus der Taufe gehoben. Ein paar verärgerte Nutzer haben sich zusammengeschlossen und sich das Ziel gesteckt, bis zum Ende dieser Woche mit einem eigenen Portal an den Start zu gehen. BesserMitfahren.de soll es heißen und bereits am 7. April um 16 Uhr funktionsfähig am Start sein.

Screenshot Bessermitfahren.de Countdown

Unser Grundsatz ist die Autonomie aller Nutzer. Wir sind absolut gegen die Bonitätsprüfung der Fahrer und gegen komplizierte Bestätigungs- sowie Zahlungsvorschriften. Das selbständige Zusammenfinden von FahrerInnen und MitfahrerInenn soll nicht mit dem erzwungenen Einverständnis zur Offenlegung personenbezogener Daten abgestraft werden. Das steht ganz klar im Kontrast zu der Idee von Fahrgemeinschaften. Unseren Grundsatz machen wir anhand dreier Schlagwörter deutlich, welche auf jeder Site von bessermitfahren.de zu sehen sind: Kostenlos, Einfach, Jederzeit.

Logo BesserMitfahren.deDas schreiben die Macher von BesserMitfahren in einer ersten Pressemitteilung. Natürlich ist die Zeit von nicht mal einer Woche für die Entwicklung eines solchen Portals nicht gerade groß, aber trotzdem versprechen sie eine “extrem gute Nutzerfreundlichkeit”  und vielleicht ist weniger ja auch in diesem Fall mehr. So sollen sich auch Fahrer nicht mehr registrieren müssen, um Fahrten einzustellen. Und auch weitere Innovationen sollen kommen, mit denen das Team versuchen möchte, die User auf das neue Portal zu locken. Übrigens nicht nur aus Deutschland, gleichzeitig soll die Seite auch für Österreich und die Schweiz gestartet werden.

Ich denke, wir dürfen sehr gespannt sein, was sich im Bereich der Mitfahrzentralen in den nächsten Wochen tut. Von Mitfahrgelegenheit selbst gibt es leider noch gar keine wirkliche Reaktion auf die Nutzerkritik – angesichts der Aussage, dass sie einen Abgang von 25 % ihrer Nutzer einkalkuliert haben, aber auch kein Wunder. Mal sehen, was wir am Sonntag auf BesserMitfahren.de sehen werden.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 03.04.2013 › "Auto .. geil"

  2. Bin auch gespannt was sich da tut. 11 Prozent sind ja schon mal echt deftig. Möchte sowas eigentlich nicht unterstützen. Würde mich freuen wenn es Alternative geben würde bzw. sich finden würden.

  3. Wäre eher vorsichtig bei Sachen komplett ohne Anmeldung. Wenn da mal einer nicht auftaucht fährt man entweder leer oder kommt gar nicht erst an. Daher ist das mit dem verbindlichen über mitfahrgelegenheit.de keine schlechte sache, auch wenn es viele vielleicht abschreckt. Ansonsten empfehle ich eher fahrgemeinschaft.de denke da kann man sich kostenlos anmelden!

    lg helene

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Pflichtfelder sind mit * markiert.