Spartipp für Peugeot-Käufer

Peugeot 107 – © Peugeot Deutschland

Peugeot 107 – © Peugeot Deutschland

Wer mit dem Gedanken spielt, einen Peugeot zu kaufen, hat noch bis zum 31. März 2013 einen besonderen Kaufanreiz: Für jeden sofort verfügbaren Wagen gibt es 1000 Euro Rabatt. Einfach mal so, pauschal, ohne großes Verhandeln. Ist ja schon mal nicht schlecht, oder? Da fällt es auch nicht mehr so ins Gewicht, dass Peugeot im Zuge des Jahreswechsels die Preise seiner Modelle leicht anheben musste, durchschnittlich um 1 Prozent. So kostet z.B. das Einstiegsmodell Peugeot 107 als Dreitürer mit 68 PS nun 9750 Euro statt 9650 Euro und fällt damit immer noch in die Liste der Neuwagen unter 10.000 Euro.

Wer von euch ist denn Peugeot-Fahrer?

Veröffentlicht von

24 Jahre, macht irgendwas mit Onlinemarketing und schon immer Auto-begeistert: Ob Bobbycar, Matchbox, Gokart, Kart oder heute die "richtigen" Autos – die Faszination ist ungebrochen.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 05.01.2013 › "Auto .. geil"

  2. Ich war mal Peugeot-Fahrer! Es war ein 306 XR mit 75 PS. Es war mein erstes Auto. Dementsprechend wurde es auch behandelt. Aber „Hugo“ (so nannte ich ihn) hat alles überstanden. Sein Ende fand er auf dem Schrottplatz, da alles auf einmal kaputt ging. Wie du (bei BMW) war ich von der Marke Peugeot total angetan. Ich wollte dann einen 406 Coupé 3.0 V6. Aber dadurch, das ich auch mal andere Wagen gefahren bin, bin ich schnell von Peugeot weg gekommen. Aber sein ersten Auto vergisst man(n) nie. 🙂

    • Ist ja auch nicht verkehrt, für’s erste Auto braucht’s ja auch nicht viel PS. Man muss sich ja auch noch steigern können 😉