Bloglight November 2012: Opel

Die deutschen Autoblogger heben ein Mal im Monat einen Automobil-Hersteller auf den Thron des Bloglight. Eine Anerkennung für den Hersteller, der sich im vergangenen Monat mit einer Aktion, einem Event oder durch sonstige Bemühungen besonders verdient um uns Autoblogger gemacht hat. Im November werden diese Ehre Opel zu Teil.

© GM Company

Der krisengeschüttelte Autobauer hat es nicht leicht in den letzten Jahren. Neben ständigen Negativ-Schlagzeilen hängt den Rüsselsheimern auch noch die eher suboptimale Qualität früherer Autos nach. Dabei ist das ja schon lange Schnee von gestern – gerade die aktuellen Modelle haben in Sachen Qualität längst zu den übrigen Herstellern aufgeschlossen. Ein Grund mehr, Opel lobend zu erwähnen. 

Doch es gibt noch mehr Gründe, warum Opel diesen Monat das Bloglight verdient hat. Denn Opel ist in letzter Zeit durch einige mutige Entscheidungen aufgefallen: Zum Beispiel den Mut, mit dem man das neue Hoffnungsmodell – den Opel Adam – vermarktet. Auf der Paris Motor Show im September wurde der komplette Stand nur auf den Adam ausgelegt, also auf ein Auto, das zu diesem Zeitpunkt noch nicht mal offiziell vorgestellt wurde. Anfang November wurden dann auch eine ganze Reihe von Bloggern nach Lissabon eingeladen, um den kleinen Flitzer direkt mal testen zu können, wobei er die meisten anscheinend von sich überzeugen konnte.

© GM Company

Mich als Fahrrückten und Rennsport-Fan hat in der letzten Woche mal eine ganz positive Meldung von Opel gefreut: Opel kehrt in den Motorsport zurück. Gemeinsam mit dem ADAC möchte man mit einer speziellen Rallye-Version des Adam junge Talente im Rallye-Sport fördern. Und der Astra kehrt im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft in den Astra OPC Cup an den Nürburgring zurück. Manch einer wird sich jetzt vielleicht denken, Opel sollte erstmal seine anderen Probleme lösen, bevor man Geld in den Motorsport pumpt. Doch denen sei gesagt, erstens sind Erfolge im Motorsport auch immer ein sehr gutes Aushängeschild für das „normale“ Geschäft und zweitens werden die Fahrzeuge ausschließlich im Kundensport eingesetzt. Opel verkauft also nur an Rennteams und setzt kein eigenes Werksteam ein. Dabei kann man eigentlich nur viel Erfolg wünschen!

Sympathie bekommt Opel aber auch auf ganz andere Weise: Der neue Markenbotschafter Jürgen Klopp tut mit seiner sympathischen Art und Weise das übrige für einen gelungen Auftritt von Opel, wie die letzten Werbespots für den Opel Astra Sports Tourer beweisen.

Insofern hat sich Opel durchaus den Titel des Bloglights des Monats November verdient, noch dazu im 125. Jahr des Bestehens.

Und das schreiben die anderen Blogs zum Bloglight für Opel:

Veröffentlicht von

24 Jahre, macht irgendwas mit Onlinemarketing und schon immer Auto-begeistert: Ob Bobbycar, Matchbox, Gokart, Kart oder heute die "richtigen" Autos – die Faszination ist ungebrochen.